____________________________________________________________

Der Kunstmaler Martin Hartmann, ein gebürtiger Chemnitzer, war schon Anfang der 30-iger Jahre von den edlen und schnellen Hunden (der Rasse Barsoi) fasziniert und begeistert. Sein Traum war es, solche Hunde zu besitzen und zu züchten. Durch seine Heirat mit der Tochter des Besitzers des Gasthofes - Blauer Engel - konnte er seiner Traum erfüllen. Zum Gasthof - Blauer Engel - gehörte noch ein Gartengrundstück von ca. 10.000 m2, daß sollte das Reich für seine Barsoi´s werden. Bis zum Kriegsanfang sollte die Barsoizucht auch seine Freude sein. Die Kriegsjahre und die Nachkriegszeit brachten auch für den Zwinger vom Brandenstein das Ende.

In den 50-iger und 60-iger Jahren war der Wohnsitz von Martin Hartmann nicht der Gasthof - Blauer Engel - . So dauerte es bis in die 80-iger Jahre, bis der Zwinger mit neuen Barsois zu Leben begann. Der Neuanfang begann mit einem Rüden aus dem Zwinger von SACHALIN, ein Glücksgriff mit dem Welpen -Juri von SACHALIN- . Ein Rüde, der auf seinem langen Lebensweg alle Erwartungen erfüllte. Die kommende Barsoi- Mutter kam aus dem Zwinger ZAROWNIK und stand dem Rüden in Qualität und Ausdruck kaum nach. Die gute Wahl der Elterntiere sollte sich in den kommenden Würfen bald bestätigen. Die Umgebung und das Feld der Aufzucht und Entwicklung war das Gleiche geblieben. Dem 60 m2 großen Zwinger schließt sich ein Freigehege von 5.000 m2 an. Diese Größenordnung wird immer das Reich für die Barsois bleiben.

 

  Mutter des Wurfes vom 19. 04. 1930
( Sonja Schneider, gew. 19. 09. 1924 )

Auf dem Spaziergang mit Frau Hartmann und dem Bewacher Purzel
" vom Gasthof - Blauer Engel "

  Noch einmal stolz präsentiert mit der Technik aus den 30 iger Jahren.

  19. 04. 1930
Der Wurf war gefallen. 9 muntere Welpen waren zur Welt gekommen.
Treu versorgt im großzügigen Freigelände.

Gut entwickelt und gut gewachsen geht es zur Ausstellung nach Chemnitz, dem Geburtsort des Züchters Martin Hartmann. Die Beförderungsmittel waren recht einfach, bescheiden und nicht die schnellsten. Die Ausstellungsboxen waren der heutigen Zeit schon sehr angepasst.

 
Spaziergänge mit Großvater Hartmann